Cuxhaven ist besser als ...

Cuxhaven ist besser als Otterndorf

Unsere Artikelreihe Cuxhaven ist besser als setzen wir heute mit dem Vergleich zwischen Cuxhaven und Otterndorf fort. Mit einem Augenzwinkern vergleichen wir die beiden Nachbarstädte an der Elbe wie immer in drei Kriterien, um anschließend die Frage beantworten zu können, Cuxhaven ist besser als Otterndorf.

Cuxhavens Sandstrand ist größer

Der Sandstrand in Cuxhaven erstreckt sich über eine Länge von ca. 4 Kilometern und eine Breite von ca. 50 Metern. Zahlreiche Touristen finden hier in den vielen Strandkörben, auf selbst mitgebrachten Sonnenliegen und Badehandtüchern Platz. Über die gesamte Länge ist das Wattwandern möglich und allseits beliebt. (Lesen Sie hierzu auch gerne unseren Artikel Cuxhaven ist besser als New York.)
Der Otterndorfer Strand hingegen ist gerade einmal 140m lang. Er befindet sich im Gegensatz zum Cuxhavener Strand nicht an der Nordsee sondern an der Elbe neben der Medemmündung. Strandkörbe sind hier unüblich, da regelmäßig Bugwellen der vorbeifahrenden Schiffe ein trockenes Sonnenbaden gefährden. Auch Wattwandern mit dem sich viele Kilometer zurückziehendem Wasser wie in Cuxhaven ist hier nicht möglich. Jedoch hat auch der Otterndorfer Strandbereich mit seiner Nähe zum Ferienhauspark seinen Charme.

Somit geht der erste Punkt zum Thema Strand klar nach Cuxhaven.

Die touristische Infrastruktur

Die Infrastruktur in beiden Städten ist vermutlich Geschmackssache. Auf der einen Seite haben wir Otterndorf mit klar abgetrennten touristischen Gebieten. Die Ferienhaussiedlungen befinden sich in Otterndorf im sogenannten Norderteil, der sich nordwestlich vom Cuxhavener Zentrum befindet. Die Häuser befinden sich rund um den Südsee. Die dortige Wakegarden-Anlage ist besonders attraktiv für Sportler, zukünftige Sportler und Sport-Zuschauer. Alle wichtige Infrastruktur befindet sich in der Region, sodass ein entspannter Urlaub sicher ist. (Lesen Sie hierzu auch gerne unsere Informationen zu Sport und Aktivitäten in Cuxhaven.)

In Cuxhaven erstrecken sich die touristischen Regionen über die gesamte Küste von Sahlenburg (und darüber hinaus) bis nach Altenbruch. Über die Strecke befindet sich verschiedenartige touristische Infrastruktur. Öffentliche Toiletten sind obligatorisch. Jedoch unterscheiden sich die Gebiete stark. In Duhnen, Döse und Sahlenburg befindet sich genauso wie in Altenbruch ein Sandstrand. An der Grimmershörnbucht befindet sich ein schöner Grünstrand. Sahlenburg hat mit dem Wernerwald ein wunderschönes Wandergebiet. Auch zwischen Duhnen und Sahlenburg lässt es sich in der Duhner Heide wandern. Über die gesamte Strecke kann man wunderbar mit dem Fahrrad fahren. An der Kugelbake treffen sich die beiden Radwege Weser-Rad-Weg und Elbe-Rad-Weg.

Beide Städte sind letztlich sehr unterschiedlich und lassen sich hinsichtlich der touristischen Infrastruktur nicht gut vergleichen. Vielfältiger ist das Angebot in Cuxhaven, kompakter ist das Angebot in Otterndorf. Beide Städte bekommen einen Punkt. Es steht 2:1 für Cuxhaven.

Veranstaltungen in Otterndorf und Cuxhaven

Beide Städte bieten ein touristisches Veranstaltungsangebot. In Otterndorf ist das Otterndorfer Altstadtfest das Maß aller Dinge. Es wird flankiert vom Drachenfest Otterindorf und See in Flammen. Lesen Sie dazu den Artikel Top 5 der Veranstaltungen in Otterndorf in diesem Magazin.

Cuxhaven bietet hier allerdinge mehr, um das Ergebnis gleich vorwegzunehmen. Es geht los mit Veranstaltungen im Stadion am Meer. Hier ist immer was los. Der Sommerabend am Meer ziehen zigtausende Besucher an, genauso wie das Duhner Wattrennen. Etabliert hat sich in den letzten Jahren auch das Künstler Promenadenfest in Duhnen oder das Einkaufserlebnis Duhnen im Kerzenschein. Daneben gibt es zahlreiche Veranstaltungen im Döser Kurpark… und und und.

Der Punkt zu den Veranstaltungen geht somit klar an Cuxhaven. Somit führt Cuxhaven 3:1.

Fazit

In unserem Vergleich Cuxhaven ist besser als Otterndorf gewinnt das Nordseeheilbad Cuxhaven klar mit 3:1. Das Nordseebad Otterndorf ist mit Sicherheit eine Reise wert. Wer hier nicht übernachten möchte, kann auch bequem von Cuxhaven aus Tagesausflüge durchführen.

Berger-Tipp: Die Gästekarten der beiden Städte werden gegenseitig anerkannt. Somit ist auch mit einer Otterndorfer Gästekarte der Eintritt an die Cuxhavener Strände kostenfrei.
 

Über den Autor des Artikels

Elmar Berger - Berger Touristik

Elmar Berger

Geschäftsführer und Diplom-Informatiker

Als gebürtiger Rheinländer lebe ich bereits seit 1991 in Cuxhaven. Beide Seiten kenne ich also sehr gut: unsere schöne Stadt an der Nordsee und das Herz der Urlauber aus meiner alten Heimat.