Cuxhaven erleben

Mit der Elbferry von Cuxhaven nach Brunsbüttel

Sie sind Urlauber in unserem wunderschönen Cuxhaven? Aber würden sich gerne mal Büsum, Friedrichskoog oder Sankt Peter-Ording anschauen, ohne viel Zeit auf der Autobahn zu verbringen? Kein Problem! Denn mit der Elbferry kommen Sie ganz einfach von Cuxhaven nach Brunsbüttel.

Hinfahrt

Sie können die Fahrt entweder mit Ihrem Auto oder ganz ohne Auto und mit Ihrem Fahrrad genießen. Vorbei an dem Leuchtturm Dicke Berta nehmen Sie Kurs auf Brunsbüttel. Bei gutem Wetter empfehle ich Ihnen oben aufs Deck zu gehen und sich in einen Strandkorb zu setzen und die Fahrt in vollen Zügen zu genießen. Sehen Sie Cuxhaven von der Meerseite und entspannen Sie sich. Wer etwas Hunger oder Durst bekommt, bietet Ihnen die Elbferry Erfrischungen in einem kleinen Bordrestaurant an. 

Brunsbüttel

Angekommen in Brunsbüttel kann ich Ihnen direkt an der Schleuse eine Eisdiele empfehlen. Diese macht leckeres Eis aus eigener Herstellung. Nach einer kleinen Stärkung kann es auch schon weiter gehen, mit dem Auto sind Sie dann in 25 Minuten in Friedrichskoog und können dort die Seehundstation besuchen. Oder Sie machen eine schöne Radtour durch die Dörfer und sind dann in circa 1,5 Stunden in Friedrichskoog. 
Natürlich bietet Brunsbüttel auch sehr schöne Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Nord-Ostsee-Kanal. 

Rückfahrt

Für die Rückfahrt von Brunsbüttel nach Cuxhaven empfehle ich Ihnen eine späte Fahrt zu nehmen. Denn dann bekommen Sie - im besten Fall - einen wunderschönen Sonnenuntergang zu sehen. Stellen Sie sich auf das Deck der Elbferry und genießen Sie den Wind und den Sonnenuntergang. Zücken Sie Ihre Kamera und halten Sie unsere Kugelbake von der Elbseite aus fest. 

Fazit

Ein entspannter Tag in Brunsbüttel geht zu Ende ohne lange Staus oder Stress auf der Autobahn dank der Elbferry. Die Tickets können Sie problemlos auf der Internetseite der Elbferry buchen, ob mit Auto oder ohne. 

Über den Autor des Artikels

Chiara Böwing

Redaktionsteam