Herzensangelegenheit
Tags:Corona 

10 Tipps zur Beschäftigung in der Coronazeit

Obwohl viele von uns sich vor einem Monat nicht hätten vorstellen können, dass tagelang nur auf dem Sofa zu liegen und Netflix zu schauen einmal langweilig werden könnte, ist dieser Alptraum nun leider eingetreten. Als wäre die Bedrohung durch das Virus nicht schon beunruhigend genug, läuft das Internet aufgrund der Überlastung nun nicht mehr in seiner gewohnten Geschwindigkeit. Sie befinden sich in der Corona häusliche Quarantäne? Um der Langweile entgegenzuwirken helfen folgende Tipps: 

1. Modenschau 

Holen Sie alle Klamotten aus dem Kleiderschrank und veranstalten Sie mit dem gesamten Haushalt eine Modenschau – wem das zu langweilig ist, kann auslosen, wer wessen Kleidung trägt. Nebenbei kann direkt aussortiert und Platz für den Shoppingtrip im nächsten Urlaub geschaffen werden. 

2. Brettspiele 

Kramen Sie „Mensch ärgere dich nicht“ und Co. wieder aus dem Schrank! Für die Geduldigen unter uns bietet sich endlich die Chance, ein Monopoly-Spiel bis zum Ende zu spielen. 

3. Kochen 

In Omas Lieblingskochbuch findet sich bestimmt noch ein Rezept, das viel zu lange nicht mehr auf dem Esstisch stand. 

4. Dosentelefon bauen 

Um mit den Lieblingsnachbarn in Kontakt zu bleiben, kann man erfinderisch werden: Wer bereits etwas von seinen Vorräten gegessen hat und 2 Dosen über hat, kann diese ganz einfach mit einer Schnur in ein Dosentelefon verwandeln. So kann man sich bequem von Balkon zu Balkon über den neuesten Nachbarschaftstratsch austauschen und hält dabei auch noch den Sicherheitsabstand von 1,50 m ein. 

5. Alte Fotoalben durchschauen 

Ob Babyfotos oder Urlaubsbilder: In Fotoalben verewigen wir all die Momente, die wir nie vergessen möchten. Jetzt ist die perfekte Zeit in diesen Erinnerungen zu schwelgen. Sie haben ein besonders schönes Bild aus Ihrem letzten Cuxhaven Urlaub? Nehmen Sie doch an unserem Gewinnspiel auf Instagram oder Facebook teil! 

6. Spaziergang 

Bewegung und frische Luft sind momentan neben sozialen Kontakten das, was am meisten fehlt. In Cuxhaven nutzen beispielsweise viele die Zeit, um am Wasser joggen zu gehen und den Kopf frei zu bekommen. 

7. Einen Apfelbaum pflanzen 

Dafür braucht man keinen Garten: Einen Topf mit Erde füllen, die Kerne vom gegessenen Apfel einpflanzen, gießen, auf die Fensterbank stellen und abwarten. Um das Wachstum zu beschleunigen hilft singen und gut zureden.  

8. Stadt-Land-Fluss 

„Aber ohne Fluss!“ und doch lieber mit Promi, Marke oder Essen? Das Spiel, das wir sonst immer im Auto oder Zug auf dem Weg in den Urlaub spielen, kann auch zuhause die Langweile vertreiben. 

9. Karten-/ Zaubertricks lernen 

Einen Satz Karten und ein paar Münzen hat jeder zuhause. Schon mit einfachen Illusionen kann man seine Mitmenschen verblüffen. Tutorials gibt es massenhaft auf YouTube oder auf Google. 

10. Wellness-Abend 

Momentan ist an Wellness-Urlaub leider nicht zu denken, doch gut gehen lassen kann man es sich trotzdem: Ein Schaumbad mit einem Glas Wein, eine Gesichts- und Haarmaske und ein frisch gewaschener Pyjama sorgen für einen entspannten Abend. 

Über den Autor des Artikels

Nicole Tegtmeyer

Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement