Cuxhaven ist besser als ...

Cuxhaven ist besser als Wilhelmshaven

Es geht um die beiden niedersächsischen Städte Cuxhaven und Wilhelmshaven. Zunächst einmal unterscheidet die beiden Städte relativ wenig. Diesen Eindruck gewinnt man zumindest relativ schnell, wenn man nicht unbedingt aus den Regionen kommt, sondern den Blick von etwas weiter her wagt. Beide Städte werden merkwürdigerweise mit einem v geschrieben, haben eine gut fünfstellige Einwohnerzahl, befinden sich an der Nordseeküste und die Hafenwirtschaft ist von großer Bedeutung für die Stadt und die Region. Beide Städte liegen 2 m über NN und sogar die Rathäuser haben dieselbe Straßenanschrift. In diesem Artikel Cuxhaven ist besser als Wilhelmshaven werden wir jedoch die Unterschiede herausarbeiten und die These belegen.

Die Anbindung ans Hinterland

Ein wichtiger Faktor ist, welche Stadt sich lebenswerter für seine Einwohner anfühlt. Beide Städte sind über eine Autobahn an das Verkehrsnetz angebunden. In Cuxhaven endet die Autobahn A27 und nach Wilhelmshaven führt die Autobahn A29. Auf beiden lässt es sich insbesondere zum Ende hin sehr gut Autofahren. Bedeutend ist jedoch die Anbindung an die großen Städte in der Region. Von Wilhelmshaven legt man mit dem Fahrzeug circa 105 km nach Bremen, circa 85 km nach Bremerhaven und 220 km nach Hamburg zurück. Von Cuxhaven aus beträgt die Entfernung für jede Stadt weniger: nach Bremen sind es nur 98 km, nach Bremerhaven lediglich 40 km und nach Hamburg lässt man nur 124 km hinter sich. Die Anbindung ans Hinterland führt zu einem klaren 1:0 für Cuxhaven.

Die Größe des Hafens

Beim Vergleich von Küstenstädten stellt sich schnell die Frage, welche von beiden den größeren Hafen haben. In Cuxhaven hat sich in den vergangenen Jahren eine ganze Menge geändert. Unter dem jahrzehntelangen Einfluss des Cuxhaven-Vertrags vom 03.10.1961, einem Staatsvertrag zwischen Hamburg und Niedersachsen, war Cuxhaven in der Entwicklung seines Hafens stark eingeschränkt. Erst 1993 hat sich dies geändert. In der Folge kam es zu einer positiven Entwicklung des Hafens bis zum heutigen Datum und darüber hinaus. Als Knotenpunkt zwischen Nord- und Ostsee, durch die direkte Lage am Nord-Ostsee-Kanal, ist der Hafen ebenso von Bedeutung, wie durch das stark wachsende Offshore-Windenergie-Geschäft. Im Jahr 2017 wurden im Hafen Cuxhaven circa 2,6 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. In Wilhelmshaven befindet sich hingegen der JadeWeserPort. Dabei handelt es sich um einen großen Tiefwasserhafen, der 2012 in Betrieb ging. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten wurden 2017 circa 550.000 TEU umgeschlagen. TEU entspricht dem Äquivalent eines 20-Fuß-Standard-Containers. Jeder hat ein maximales Gewicht von circa 20 T. Dies entspricht maximal 11 Millionen T. Die Gesamtkapazität des Hafens liegt jedoch bei 2,7 Millionen TEU. Damit ist der Wilhelmshavener Hafen der drittgrößte Seehafen Deutschlands. Der Hafen ist also in Wilhelmshaven größer, es steht als 1:1.

Die Bedeutung des Tourismus

Für beide Städte ist nicht nur die Hafenwirtschaft von großer Bedeutung, sondern auch der Tourismus. Wilhelmshaven verfügt über das Deutsche Marinemuseum und das Küstenmuseum Wilhelmshaven. Genauso wie in Cuxhaven befindet sich hier ein Besucherzentrum für das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Es zieht vor allem als Einkaufsstadt aber auch als Badeort im Jahr Gäste an, die circa 300.000 Nächte bleiben. In Cuxhaven befindet sich verglichen dazu das Museum Windstärke 10, das Joachim-Ringelnatz-Museum und das Stadtmuseum. Als Einkaufsstadt hat sich Cuxhaven insbesondere in den touristischen Bereichen entwickelt, aber auch die Nordersteinstraße und das Lotsenviertel als Einkaufszentren sind moderner geworden. Cuxhaven ist das bedeutendste Seeheilbad Deutschlands und verzeichnete im Jahr 2017 circa 3,7 Millionen Übernachtungen. Die Bedeutung des Tourismus ist für Cuxhaven höher, es steht 2:1.

Fazit

Cuxhaven und Wilhelmshaven sind sich beide sehr ähnlich. Der Hafen in Cuxhaven kann jedoch mit dem in Wilhelmshaven bei weitem nicht mithalten. Die anderen Faktoren sprechen jedoch für Cuxhaven, die nördlichste Stadt Niedersachsens. Cuxhaven ist besser angebunden und der Tourismus ist für die Stadt weitaus bedeutender als für Wilhelmshaven. In diesem Vergleich heißtes aus: Cuxhaven ist besser als Wilhelmshaven.

 

Über den Autor des Artikels

Elmar Berger - Berger Touristik

Elmar Berger

Geschäftsführer und Diplom-Informatiker

Als gebürtiger Rheinländer lebe ich bereits seit 1991 in Cuxhaven. Beide Seiten kenne ich also sehr gut: unsere schöne Stadt an der Nordsee und das Herz der Urlauber aus meiner alten Heimat.