Hamburg, Bremen und Städte in der Umgebung

Die besten Städtetrips von Cuxhaven aus.

Cuxhaven - Städte in der Nähe

Cuxhaven allein ist als Kurstadt schon einen Besuch wert. Wer allerdings mehr von der Umgebung sehen will und die für norddeutsche Verhältnisse zentrale Lage von Cuxhaven ausnutzen möchte, für den bieten sich Ausflüge in die nächstgelegenen Städte an:

Hamburg

Hamburg ist von Cuxhaven einen Steinwurf entfernt. Denn die Insel Neuwerk gehört tatsächlich zu der Hansestadt. Was verbindet die beiden Städte darüber hinaus? Richtig, unser Erbe. In Cuxhaven ist es das Wattenmeer als Weltnaturerbe und in Hamburg ist es mit der Speicherstadt und dem nahe gelegenen Kontorhausviertel und dem Chilehaus ein Weltkulturerbe.

Die verschiedenen Stadtteile von Hamburg wie etwa St. Georg, Altona, Blankenese, Finkenwerder, Wilhelmsburg und Schanzenviertel sind schon für sich einen ausgedehnten Besuch wert. Dazu kommen selbstverständlich noch Sehenswürdigkeiten und Tourismusmagnete wie die Speicherstadt, die Hafencity, die Elbphilharmonie und der Kiez.

Wer sich in dieser großen Stadt dann doch plötzlich ganz klein fühlt und Angst hat, den Überblick zu verlieren, dem können wir nur die tolle Aussicht über Hamburg vom Michel (Hauptkirche St. Michaelis) und der Elbphilharmonie aus ans Herz legen. Wer an der Nordsee Urlaub macht, bei dem darf das Maritime nicht fehlen. Auch in Hamburg gibt es viel in dem Bereich zu entdecken. Die Landungsbrücken, Alster mit dem Jungfernstieg, Fischmarkt, Alter Elbtunnel oder eine Hafenrundfahrt vorbei an den großen Containerschiffen und mit Glück auch an Kreuzfahrtschiffen. Alle großen Schiffe kommen auf dem Weg nach Hamburg an Cuxhaven vorbei. Gleiches gilt für die Rückkehr aus Hamburg.

Mobilität: Von Cuxhaven mit Bus, Bahn und Auto zu erreichen. Die Deutsche Bahn-Tochter Start Unterelbe fährt direkt von Cuxhaven nach Hamburg, ohne Umsteigen. Für die Anfahrt mit dem Auto gibt es keine direkte Autobahnverbindung. Busunternehmen Cuxliner bietet regelmäßig Tagesfahrten mit dem Bus an.

Bremen

Die Stadt an der Weser, die auch mitten durch die Stadt fließt, ist ein wunderschöner nordischer Fleck. Eine ausgedehnte Erkundungstour zu Fuß startet man am besten vom Marktplatz aus. Allein dort gibt es schon den Roland, St. Petri Dom, Rathaus und die Bremer Stadtmusikanten zu bestaunen. Vom Marktplatz aus führt die Böttcherstraße zur Weser. In der Straße selbst erwarten die Besucher viele Skulpturen, Reliefs und Brunnen. Dazu gibt es am Haus des Glockenspiels, wie es der Name schon verrät, mehrmals am Tag ein Glockenspiel.

Schnoor ist Bremens ältester Stadtteil, geprägt von schmalen, autofreien Gassen. Dank Kunsthandwerk, Galerien, Souvenirläden und ein breites Gastronomieangebot ist er mindestens eine Besichtigung wert. Eine Alternative zur Erkundung zu Fuß ist eine Weserrundfahrt auf dem Schiff.

Mobilität: Gut mit Auto (direkt über A27), Bahn und Bus (Tagesfahrten mit dem Cuxliner) zu erreichen.

Bremerhaven

Bremerhaven liegt direkt an der Weser und ist eine der größten Hafenstädte Europas. Den besten Überblick über das weitläufige Hafengebiet erhält man bei einer Hafenrundfahrt. Das maritime Tourismuszentrum Havenwelten Bremerhaven am Weserdeich beherbergt unter anderem das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, Mediterraneo (ein Shopping-Center im mediterranen Flair), das Auswandererhaus Bremerhaven, den Zoo am Meer, das deutsche Schiffsfahrtmuseum und die Aussichtsplattform im Atlantic Hotel Sail City. Alle paar Jahre findet die Sail Bremerhaven statt – die nächste 2020.

Mobilität: Von Cuxhaven am schnellsten zu erreichen mit Auto (direkt über A27), Bahn und Bus (Tagesfahrten mit dem Cuxliner).

Stade

Die Hansestadt zwischen Hamburg und Cuxhaven ist von vielen historischen Gebäuden, Wasser und Fachwerkbauten geprägt und definitiv einen Besuch wert. Neben einem Binnenhafen bietet sie ihren Besuchern ein großes gastronomisches Angebot. Sie kann zu Fuß oder auf dem Wasser erkundet werden. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Freilichtmuseum auf der Insel.

Mobilität: Von Cuxhaven mit Bus, Bahn und Auto zu erreichen. Die Deutsche Bahn-Tochter Start Unterelbe, der von Cuxhaven nach Hamburg fährt, hält in Stade. Für die Anfahrt mit dem Auto gibt es keine direkte Autobahnverbindung. Cuxliner bietet regelmäßig Tagesfahrten mit dem Bus an.

Otterndorf

Ein Highlight von Otterndorf ist sicherlich der „See achtern Diek“ mit seinem vielfältigen Angebot für Wassersportler. Innerhalb des Ortes ist die Altstadt einen Besuch wert. Die vielen Fachwerkhäuser verleihen dem Stadtbild seinen Charme. Dabei stechen besonders das Kranichhaus, das Rathaus, die Lateinschule, das Torhaus und das Schloss hervor.

Mobilität: Gehört zum Landkreis Cuxhaven. Liegt direkt an der Elbe. Ist gut mit dem Auto und den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Bad Bederkesa

Nördlich des Elbe-Weser-Dreiecks liegt der zum Landkreis Cuxhaven gehörende Luftkurort und Moorheilbad Bad Bederkesa. Eine der dortigen Sehenswürdigkeiten ist die Burg Bederkesa, die im Zeitraum von 1977 bis 1983 aufwendig saniert wurde und jetzt ein Museum beinhaltet.

Mobilität: Von Cuxhaven nach Bad Bederkesa sind es mit dem Auto circa 30 Minuten.